Psychomotorik im Wasser bedeutet freudvolles Erleben, Bewegen und Spielen im Wasser!

Erlebniswelt Wasser

Jeden Dienstag von 15.00 bis 18.00 Uhr gestalten wir die Schwimmhalle im Kinderzentrum Großhadern mit den Kindern zu einer Erlebniswelt um. Hier dürfen sie Wasserwelten erleben, Riffe bauen, Wasserbrücken überqueren, nach Schätzen tauchen und mit Traumbooten übers Wasser fahren. All‘ diese Angebote werden mit den Kindern entwickelt und aufgebaut, so dass auch Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder solche, die Angst vor dem Wasser haben, einen freudvollen Umgang mit dem Wasser erfahren und sich selber als stark erleben.

Bewegungswelt Wasser

Wasser erfordert schon allein aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften vielfältige Anpassungsprozesse im Körper, die senso-motorisch, aber v.a. psycho-motorisch bewältigt werden müssen. Das bedeutet insbesondere eine Schulung des Gleichgewichtssystems und Körperkoordination, Sensibilisierung der Sinnesorgane, Stärkung der Muskulatur und der Atmungsorgane.

Die Kinder können Erfahrungen sammeln und sicher werden im Umgang mit dem Wasser. Zu den Erfahrungen gehören die physikalischen Besonderheiten des Wassers wie Druck, Auftrieb, Dichte und Temperatur. Das Grundbewegungsrepertoire wie springen, klettern, balancieren, schwingen, schaukeln, wippen und werfen wird im Wasser erweitert durch gleiten, tauchen, rutschen....

Über vielfältige Wahrnehmungs- und Bewegungsreize können sich die Kinder selbst neu erfahren, sowohl den Körper als auch damit verbundene Gefühle.

Spielen mit dem Element Wasser

Im Vordergrund steht der freudvolle Umgang mit dem Element Wasser. Gerade der spielerische Zugang mit verschiedenen Materialien kommt dem kindlichen Bedürfnis nach Risiko, Abenteuer und Erlebnis entgegen.
Die Bewegungswelt Wasser in vielfältigster Form für sich zu erobern, sich diesen Erfahrungsraum selbst gestaltend und sinnhaft zu erschließen, fördert die Selbstsicherheit und das Selbstvertrauen.